Es ist ein wichtiger Etappensieg für die „Magistrale für Europa“: zwischen der Abzweigstelle Bashaide bei Rheinstellen und Ötigheim wurde die Neubaustrecke, bestehen aus zwei neuen Gleisen und einem Überholgleis, fertiggestellt. Nun sind die Gleisbauarbeiten des rund acht Kilometer langen Abschnitts abgeschlossen. In den nächsten zwei Monaten erfolgen dann Restarbeiten wie die Herstellung von Zuwegen. Die Montage noch fehlender Oberleitungsmaste ist bis Ende des Jahres vorgesehen. Im Herbst nächsten Jahres soll die Neubaustrecke dann auch an die Bestandsstrecke angebunden sein, entsprechende Arbeiten im Bereich Basheide wurden bereits aufgenommen. Nach Inbetriebnahme der Strecke soll dann eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 250 km/h möglich sein.