News

Neue Nachtzüge auf der „Magistrale für Europa“

Anfang Dezember kündigten die großen europäischen Bahnen ÖBB, DB, SNCF und SBB einen weiteren Schritt hin zum Comeback der europäischen Nachtzüge an: ab 2021 wird es vier neue transeuropäische Verbindungen geben, welche 13 europäische Metropolen miteinander verbinden – unter anderem auch Paris und Wien. Die geplante Ost-West-Linie soll ab Dezember…

Erstmals fahren Züge auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm

Bislang ist nur ein Teil der rund 60 Kilometer langen Strecke zwischen Wendlingen und Ulm fertiggestellt. Doch seit kurzem sind bereits Güterzüge auf Teilen der Strecke unterwegs und transportieren Schotter und Gleise für die Bauarbeiten. Passagiere dürfen zwar noch nicht an Board, können aber vorrausichtlich im Dezember 2022 die neue…

US-Präsident Biden ein Eisenbahn-Fan?

Der designierte Präsident der Vereinigten Staaten ist ein Eisenbahn-Fan. Glaub man Barack Obama so ist Joe Biden sogar „Amerikas größter Eisenbahn-Fan“. Daher trägt er auch den Spitznamen „Amtrak-Joe“. Bereits als Vizepräsident schrieb Biden 2010 in einem Artikel, dass die Bahn mehr ist als nur ein Transportmittel. Vielmehr verschaffe sie den…

Neues von der ABS 38

Neues gibt es auch rund um die ABS 38. Am 10. November stellte der Teilprojektleiter des Planungsabschnitts 4, Michael Haberl, die aktuellen Entwicklungen zwischen Tüßling und Burgkirchen vor. Die Strecke soll elektrifiziert werden, birgt geographisch jedoch einige Herausforderungen. Denn vor dem Bahnhof Pirach in Richtung Burghausen gibt es einen 2,5…

Ausweitung des Verkehrsangebots in NÖ

In Niederösterreich (NÖ) soll der SPNV zum Fahrplanwechsel am 13.12.2020 stark ausgeweitet werden und so über 1,1 Millionen zusätzliche Kilometer auf die Schiene bringen. Die Steigerung des Bahnangebots soll vor allem an den Wochenenden und abends stattfinden. Das Land NÖ nimmt für seine progressive und umweltfreundliche Verkehrspolitik ordentlich Geld in…

Ungleichbehandlung von Schiene und Straße

Auf einer Veranstaltung der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG) mahnt der Chef der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Andreas Matthä, die Ungleichbehandlung von Schiene und Straße an: „Wir haben in Österreich die höchste Besteuerung auf Bahnstrom in Europa, dementsprechend profitiert der Straßengüterverkehr von günstigen Energiepreisen und Mauttarifen“, so der Bahnchef. Folgen dieser Politik…

Initiative “Magistrale für Europa”
c/o Stadt Karlsruhe, Außenbeziehungen
76124 Karlsruhe (Deutschland)

Geschäftsführerin: Annika Hummel
Telefon: +49 721 133 1873
Telefax: +49 721 133 1879
info@magistrale.org